Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Also schrieb Drudenfusz
Streik
Freitag, 14. März 2008, 06:16
Aus meiner Perspektive #9

Streik hier und Streik da! Eigentlich eine schöne Sache, bin ja immer dafür das man seinen Protest auch Ausdruck verleiht (nein, werde mich jetzt nicht darüber beklagen das meine Wenigkeit wegen des BVG-Streiks vierzig Minuten zur S-Bahn laufen muß), aber was mich stört ist das diese Form des Protestes nur wenigen zur Verfügung steht. Zum Beispiel Zeitarbeiter, welche ja sowieso schon ein echt bescheidenen Gehalt bekommen, können so etwas nicht; aber auch alle nicht Öffentlichkeitswirksammen Berufe haben eine Arschkarte gezogen. Weiterhin kotzt es mich an das Menschen die auf Demontrationen gehen in diesem Land ignoriert werden, da nur Streiks auch von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden.

Kommentieren



kazuja, Freitag, 14. März 2008, 10:07
Demonstrationen schneidet man halt nicht mit, wenn man nicht jeden Tag Nachrichten guckt und selbst dann ist die Wahrscheinlichkeit immer noch hoch, dass man nichts mitbekommt...

Streiks sind auch völlig unbeachtet, solange sie nicht das eigene Leben einschrenken, wie ein BVG Streik zum Beispiel...
Streiks haben halt nur den Vorteil, dass sie den Betrieb schaden und er demnach relativ bald etwas anbieten musst, was die Streikenden ruhig stellt...

Aber nochmal zurück zu den Demonstrationen...
Ein weiterer Grund warum so etwas ignoriert wird, ist die einfache Tatsache, dass die meisten Demonstrationen von der Durchführung her schlecht sind...
Ein klassischer Marsch von 100en (mit Schlusskundgebung) ist beispielsweise eine denkbar schlechte Art der Demontration, ein Youtube Video eines Einzelnen hingegen erreicht wahrscheinlich viel mehr Menschen und macht seine Sache als Demonstration viel besser...

Sicher erreicht man mit Youtube recht viele, aber als Protestform wird das nichts taugen, da es niemanden dazu veranlaßt irgendwas zu ändern.

Bei Demonstration und vielen Streiks auch nicht...
Was lernen wir also daraus?

Das sich Protest nicht lohnt?
Hoffe das ist nicht die Lektion die du darin siehst...

Man muß nach neuen Wegen des Protestes suchen (ohne dabei auf Gewalt zurück zu greifen).
Kommentieren
 

christian alexander tietgen, Montag, 19. Dezember 2011, 14:39
Wenn die Demonstranten und Streikenden mal bessere Argumente hätten, hätten sie auch mehr Erfolg. Die meisten gehen aber nur hin, weil sie selbst unzufrieden sind, keinesfalls aus gemeinnützigen Überlegungen.
Kommentieren
 

To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.