Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Also schrieb Drudenfusz
Politik, Rollenspiel und Stöckchen
Donnerstag, 27. März 2008, 03:25
Mein Blog #15

Willkommen
Meine Leserzahlen gingen in den letzten Tagen ziemlich nach Vorne, auch ein paar neue Kommentartoren haben sich in meinen Blog verirrt, dies macht mich Glücklich. Nur gilt es sie auch zu halten, doch mir geht immer noch die Frage mit dem Englisch durch den Kopf. Bin halt völlig hinundher gerißen mehr Leute zu erreichen oder meine schöne Sprache zu pflegen.

Krise
Bin ja ein hoffnungsloser Idealist, der immer noch die Welt verändern will, auch wenn es manchmal sehr frustrierend ist. Aber nach einem Blogeintrag von Don Alfonso und unterhaltung ist mein Weg wieder klar; werde nicht verzagen. Und nach einer Unterhaltung mit Herrn Klein in dessen Kommentaren ist mir nun auch klar was getan werden muß – werde meine Internet Persona Drudenfusz noch weiter ausbauen und hoffentlich originellere Artikel in Zukunft schreiben (es ist halt noch kein Alpha Blogger vom Himmel gefallen).

Themen
Auch zwischen Politik und Rollenspiel tut sich natürlich eine Kluft auf, die sicher nicht jedem Leser leicht fällt zu überqueren. Doch für mich sind Geschichten (und somit auch Rollenspiel) immer nur ein Mittel um die Welt zu verstehen (neue Perspektiven kennenzulernen). Werde mich also wieder mehr um meine Rollenspieltheorien kümmern müssen (habe gestern einige alte Artikel neu bebildert), hatte ja nachdem meine HERZ-Theorie geschrieben war mich nicht mehr darum gekümmert.

Erfolg
Ein kleiner Erfolg ist aber zu vermelden, mein Hartwurst Artikel hat es geschafft in der DSA-Wiki Erwähnung zu finden (war echt überrascht dies durch meinen Referrer zu erfahren).

Rollosphäre
Das erinnert mich an eine andere Sache - Dom hatte im Metstübchen eine Diskussion über aussterbende Rollenspiel-Blogs begonnen. Sicher, die meisten Theorie Blogs sind wieder eingeschlafen (glaube das die Leute ihre kleinen Theorien fertig gebaut hatten und nun nichts mehr zu schreiben wußten), aber es sind eine menge Neue auch in letzter Zeit entstanden; habe mich über Ostern auf die Suche gemacht und Einige entdeckt (Manche davon sind auch schon in meiner Blogrollle, Andere noch unter Beobachtung). Die Meisten scheinen einfach nur nicht groß vernetzt zu sein. Aber da kommen wir schon zum nächsten Thema...

Stöckchen
In der deutschen Rollo-blogosphäre, wirf man sich Stöckchen zu, nun ist auch bei mir Eines angekommen. Begonnen hat dies wohl mit einem DSA-Stöckchen, aber das inspirierte dann Michael dazu so etwas auch in anderer Form zu machen: Ein Stöckchen zu viel des Guten. Habe also mein Stöckchen bekommen, von Dominik, auch wenn Olaf mir ebenfalls Eines zuschmeißen wollte. Hier sind also meine "5 Anzeichen, an denen du merkst, daß du dich schon ein wenig zuviel mit RPG/Fantasy/SciFi beschäftigst." (auch wenn meine Person sich die Freiheit nimmt nur bereits passierte Dinge aufzuzählen, im Gegensatz zu anderen Stöckchenwerfern):

Kommentieren



drudenfusz, Freitag, 28. März 2008, 04:07
Rollenspielerin mit Stöckchen!
Liza III will auch mit Stöckchen werfen!
Kommentieren
 

drudenfusz, Freitag, 28. März 2008, 06:21
Weitere Stöckchen
Cynx Cynical World
EdiehBlog
Rollenspiel Blog
Wetterspitze
Kommentieren
 

lanxutouming, Montag, 31. März 2008, 04:35
TRUDY
i will write german later. i have lots of homework for my school. See U~
Kommentieren
 

dogma75, Montag, 31. März 2008, 12:44
Ein kurzer Kommentar
Erstmal Glückwunsch für die steigenden Leserzahlen. Erfolg kommt langsam aber stetig.

Ebenso "thumbs up" dafür das einer Deiner Artikel im DSA-Wiki erwähnt wird.

Tja das mit dem Piraten ist gar nicht so abwegig. ;-) In meiner Sturm- und Drangzeit, als meine Kumpels und ich noch total auf dem Alice in Chains und Pearl Jam-Trip waren, ernteten wir ähnliche Kommentare. Bloß waren es damals keine "Piraten", sondern "Potheads". Ist schon komisch wenn vier People in einem Auto sitzen, alle mit langen Kinnbärten in verschiedensten Variationen und langen Haaren, ein Polizeiauto an der Nachbarfahrbahn hält, die 2 Schuppos einen nett anlächeln und Sekunden später einer Leibesvisitation unterziehen. Beginnend mit den Worten "Gebts schon zu Ihr habt Drogen dabei!!!" . Das zum Thema Stereotypen.

Krise:

Ich sollte das Weltverbesserung genauso aufgeben. Es verdunkelt einem den Tag, wenn man sich über Aussagen wie z.B. von Hernn Ackermann, der finanzielle Hilfe der Bürger für die Privatbanken fordert, aufregt. Oder wenn man sieht wie mit zweierlei Maß gemessen wird, wenn es um Produktpiraterie und softwareklau geht. Siehe hier:

http://www.gulli.com/news/sony-bmg-unter-den-2008-03-27/

Themen: Ruhig weit gefächert lassen. So ist für jeden etwas dabei.

Zur Rollosphäre kann ich nur sagen, dass es immer Blogs geben wird, die sterben, da einen Blog zu pflegen und zu betreiben einfach mit sehr viel Zeitaufwand verbunden ist.

Hmm und das Stöckchen... ich denke, dass must Du für Dich selbst herausfinden. ( Wobei ich Dich so einschätze, dass Du es für Dich schon getan hast.)

Gruß

Dogma75

Schön mal wieder einen "kurzen" Kommentar von dir in meinem Blog lesen zu können.

Zum Piraten-Image hat vielleicht auch Kazujas Augenklappe mit beigeholfen, oder das meine Person das Haar offen trug.

Danke für deinen Link, wie immer gerne gelesen. Ja, es ist schon eine Sauerei, Firmen und Bonzen können sich immer einiges herausnehmen, aber die einzelnen Bürger bleiben immer die verarschten. Werde mich aber nicht geschlagen geben, bin halt ein Bilderstürmer und werde immer einer bleiben (auch wenn man ab und an schon sehr am verzweifeln ist).

Werde sicher weit gefächert bleiben. Habe D&D vor kurzem ins Sortiment genommen und überlege gerade auch noch eine Kategorie für Nischen-Rollenspiele zu beginnen.

Du willst gar nicht wissen wie ein langer Kommentar aussieht Drude... ;-)

Mitlerweile denke ich das ein Bildersturm alleine nicht ausreicht um irgendetwas in diesem verkorksten Land zu ändern. Die Politiker sehen uns doch mittlerweile als verblödete, unmündige Milchkühe, die anscheinend nicht merken was um sie herum passiert.
Leider stimmt das ja auch für einen Großteil der deutschen Bürger. Totales Desinteresse am politischen Geschehen!!!!!

Und wenn jemand sehen will für wie dumm Politiker den Bürger halten, so werfe er einen Blick nach Hessen und der "Lügilanti". Mann ich liebe dieses Wortspiel...

Grüße Dogma75

Das die Politiker das Volk nicht ernstzunehmen brauchen hat meines Erachtens zwei Ursachen (die beide aber den selben Kern haben), die Politiker fürchten sich vor keinen Wahlen und die meisten Bürger sind nicht in der Lage gescheit zu wählen.

Die Politiker die nicht wiedergewählt werden sollten gehen einfach in die Wirtschaft denen sie ja schon vorher alle Bälle zugespielt haben, sie brauchen sich also keine Gedanken darum machen wie ihre Zukunft aussieht.

Und die viele Bürger wählen entweder sowieso nur das was ihre Eltern schon gewählt haben (man macht halt sein Kreuz dahin wo man es immer hinmacht). Ansonsten gibt es zu Viele die glauben das Wahlen nicht verändern und deshalb dann gleich gar nicht wählen gehen (was nicht besser ist als irgendwelchen rechten Scheiß zu wählen).

Tja besser als "Nichtwählen" und somit rechts wählen, ist es immer noch nen kommentierten Stimmzettel abzugeben oder aus Protest links wählen. Wobei deren Wahlprogramm utopisch ist.

Außerdem sollten wir endlich eine Direktwahl einführen und das wirklich grottenschlechte Listenwahlsystem entsorgen. Somit müssen sich die Politiker wieder anstrengen, weil sie ja nicht über die Liste in den Land- bzw. Bundestag kommen.

Btw ich hab mir wirkliuch schwer überlegt, ob man die Tante Lügilanti nicht anzeigen kann, da ja Fraktionszwang verboten ist. ( siehe Dagmar Metzger. Hut ab vor soviel Standfestigkeit, trotz Drohung mit Parteiausschluß und Aufforderung zur Mandatsniederlegung.)

Fürchte das der nicht normale Deutsche, der nie gelernt hat ordentlich zu wählen, bei Direktwahl von Politikern doch auch nur ins Klo greifen würde. Und wir dann erst recht und mit medienaffinen Populisten rumschlagen müßten (vor allem mit Jenen die sich viel Werbezeit kaufen können).

Was, die Ypsilanti angeht, läuft da nicht schon 'ne Sache der Bundesanwaltschaft?

Wirklich. Hab nichts darüber gelesen. wenn du einen Link hast, dann setz ihn kurz hier rein.

Wie gewünscht
Der Link:
http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/63/164598

Lügilanti demnächst Knastilanti?!?
Wie süß....

Mal sehen ob die Staatsanwaltschaft, dies durchzieht. Sollte ja wirklich glatt auch noch eine Strafanzeige aufgeben. Lt. meinem Onkel kann die Staatsanwaltschaft nämlich nur mit Zustimmung des Anzeigenden einen Fall zu den Akten legen. hehe

Nochmals danke für den Link

Gruß

Dogma75

Das Lied triffts....


Irgendwie spricht das Lied mir aus der Seele...Sollten sich mal alle zu Gemüte führen...Zeigt meiner Meinung die Grundeinstellung vieler Deutscher oder besser gesagt es deutet darauf hin...

Kettcar - Deiche

Ja, das Lied gefällt mir.
Hoffe du verzeihst mir das meine Wenigkeit die Größe des Youtube-Fensters geändert hat (damit es nicht Links angeschnitten wird).
Kommentieren
 

mifasola, Montag, 31. März 2008, 21:30
Sie wissen ja, ich muss meinen Ruf als Rechtschreibpolizei wahren: Würden Sie bitte das e aus der Krise nehmen? Sonst kriege ich eine ebensolche...
*klugscheißmodus aus*

Orthographie...
...ist nicht meine Stärke. Habe mich darum gekümmert!

Merci bien :-)
(Manchmal springt mich so ein Wort an und beißt und lässt sich einfach nicht abschütteln... Aber jetzt geht's wieder.)

Kein Problem,
bin für Kritik immer offen, sehe ja nicht immer wenn mir etwas mißglückt ist...
Kommentieren
 

To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.